Mitdiskutieren & gewinnen

Diskussion

Für den Notfall: Die Patientenverfügung

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung kann das Leben ganz schön auf den Kopf stellen. Damit Ihr Willen, auch bei Einwilligungsunfähigkeit für jede Behandlungssituation konkret umgesetzt werden kann, gibt es die sogenannte Patientenverfügung. Diese richtet sich an Ärzt:innen und ist rechtlich bindend. In einer Patientenverfügung legen Sie vorab fest, welche medizinischen Maßnahmen inwieweit umgesetzt oder unterlassen werden sollen - dabei geht es insbesondere um Maßnahmen und Anwendungssituationen, die starke Auswirkungen auf Ihr Leben haben. 

Haben Sie sich schon einmal damit befasst, welche lebenserhaltenden Maßnahmen Sie sich im Ernstfall wünschen und welche nicht? Besitzen Sie eine Patientenverfügung oder möchten sich in naher Zukunft damit beschäftigen?

Teilen

Diskutieren Sie mit

Die Initiative zukunft:hausarzt lädt Sie dazu ein, gemeinsam mit uns den Hausarztbesuch der Zukunft zu gestalten. Ihre Meinung zählt. Ihre Erfahrung ist wichtig. Tauschen Sie sich mit uns aus, damit Hausärztinnen und Hausärzte, medizinische Fachangestellte, Patientinnen und Patienten sowie Krankenkassen zukünftig von der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) profitieren. Initiative zukunft:hausarzt – eine Initiative des Sächsischen Hausärztinnen- und Hausärzteverband e.V. sowie Hausärzteverband Hessen e.V.

Diskutieren Sie mit:


Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Zuletzt kommentiert

Blogbeitrag

Vorsorge rettet Leben!

Blogbeitrag

Tabuthema Vertrauensverlust

Interesse an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV)?

Dann rufen Sie uns an! Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr.

0351-83383 626

Hier beraten wir Sie gerne zu den HZV-Vollversorgungsverträgen.