Mitdiskutieren & gewinnen

Blogbeitrag

Hausarztsuche leicht gemacht

Das gilt es bei der Suche nach einem neuen Hausarzt zu berücksichtigen

Erkältungs- oder Grippesymptome, Schmerzen im Knie, der Hüfte oder im Rücken: In der Regel führen kleine und große Wehwehchen auf direkten Weg zur Hausärztin oder zum Hausarzt. Als verlässliche Partner in punkto Gesundheit sorgen Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner für Hilfe bei körperlichen oder seelischen Leiden. Wenn sie die Behandlung nicht selber durchführen können, vermitteln sie an Fachexpertinnen und -experten anderer Bereiche, wie Orthopädinnen und -orthopäden oder Psychologinnen und Psychologen.

Aber was tun, wenn der Hausarzt oder die Hausärztin plötzlich in den Ruhestand gehen, das Vertrauen zwischen Patient und Arzt oder Ärztin nicht mehr vorhanden ist oder Patientinnen und Patienten sich nicht mehr richtig aufgehoben fühlen. Was, wenn ein Umzug eine andere Stadt oder ein anderes Dorf dazu führt, dass eine neue Hausärztin oder ein Hausarzt gefunden werden muss – und das kann je nach Region eine große oder kleine Herausforderung sein, denn in der Regel sind viele Hausärztinnen und -ärzte in Großstädten bereits ausgelastet.

Wir geben Ihnen ein paar Tipps, was es bei der Suche nach einer neuen Ärztin oder einem neuen Arzt zu beachten gilt.

Teilen

Diskutieren Sie mit

Welche Erfahrungen haben Sie bei der Suche nach neuen Hausärzten gemacht? Oder sind Sie grundsätzlich zufrieden? Dann lassen Sie es uns wissen! Wir freuen uns auf den Austausch in den Kommentaren.

Der Ton macht die Musik

Kennen Sie das Gefühl in einer nicht enden wollenden Telefonwarteschleife zu warten? Sie lauschen bereits seit Stunden geduldig der Melodie in der Telefonwarteschleife, weil Sie auf der Suche nach einer neuen Hausärztin oder einem neuen Hausarzt sind. Schließlich hebt jemand den Telefonhörer ab und Sie hören die Stimme der Sprechstundenhilfe.  

Unser Tipp:

Lassen Sie ihre potentielle Unzufriedenheit, z. B. durch lange Wartezeiten oder Ablehnungen bei anderen Praxen, auf keinen Fall an der Sprechstundenhilfe aus. Wahren Sie einen freundlichen Ton und bringen Sie ihr Anliegen möglichst kompakt und freundlich auf den Punkt. Das kann sich auszahlen, denn Sprechstundenhilfen und Medizinische Fachangestellte sind der beste Draht zu den Hausärztinnen und Hausärzten. Und selbst wenn Sie hier keinen Platz als Patientin oder Patient erhalten – Medizinische Fachangestellte sind in der Regel gut vernetzt. Fragen Sie nach, ob sie eine andere Praxis kennen, in der die Chancen besser stehen, damit Sie als Patientin oder Patient aufgenommen werden.

Über Kontakte einen neuen Hausarzt finden

Manchmal liegt die Lösung näher als gedacht. Sprechen Sie Familienmitglieder, Freunde oder Arbeitskolleginnen und -kollegen an, ob sie einen Tipp oder Empfehlung für einen Hausarzt oder eine Hausärztin haben. Bei der Gelegenheit können Sie auch nachfragen, weshalb der Arzt oder die Ärztin empfohlen wird. Achten Sie aber auch darauf, dass die Meinungen subjektiv sind und dass Patientinnen und Patienten unterschiedliche Ansprüche an Hausärztinnen und Hausärzte haben.

Digital nach einem Hausarzt suchen

Setzen Sie bei der Hausarztsuche auf Suchmaschinen wie Google oder Bing. Denn hier erhalten Sie in der Regel auch Empfehlungen aus der direkten Umgebung. Das ist besonders ratsam, wenn Sie nach einem Umzug in einer neuen Region suchen. Üblicherweise bieten Suchmaschinen auch Empfehlungsmechanismen an. So können Sie anhand von Bewertungen sehen, was andere Nutzerinnen und Nutzer von dem Hausarzt oder der -ärztin halten. Berücksichtigen Sie hier aber, dass konkretes Feedback in Form eines Kommentars höher zu werten ist, als einfach nur die Bewertung in Form von Sternen. Machen Sie sich ein umfangreiches Bild und urteilen Sie nicht vorschnell.

Unser Tipp:

Wenn Sie digital nach einem Hausarzt oder -ärztin suchen, achten Sie auf den Websites auf konkrete Dienstleistungen, die Ihnen wichtig sind. Ein Beispiel können variable Sprechstunden sein. Diese kommen dann zum Tragen, wenn Sie berufstätig sind und eher am Abend den Arzt oder die Ärztin aufsuchen möchten.

Krankenkassen helfen bei der Hausarztsuche

Ein bewährter Kanal für die Suche nach einem neuen Hausarzt oder einer neuen Hausärztin ist Ihre Krankenkasse. Dort können Sie Empfehlungen erhalten, welcher Hausarzt für Sie in Frage kommt. Zusätzlich kann Sie die Krankenkasse dabei unterstützen, einen Termin bei der neuen Hausärztin oder dem neuen Hausarzt zu erhalten.

Schon gewusst?

Durch Ihre Teilnahme an der HZV wird Ihre wohnortnahe Versorgung gesichert. Außerdem können Ihnen als HZV-Patient oder -Patientin nach Vereinbarung Sondertermine bei teilnehmenden Ärztinnen und Ärzten für Berufstätige angeboten werden.

 

Die Initiative zukunft:hausarzt lädt Sie dazu ein, gemeinsam mit uns den Hausarztbesuch der Zukunft zu gestalten. Ihre Meinung zählt. Ihre Erfahrung ist wichtig. Tauschen Sie sich mit uns aus, damit Hausärztinnen und Hausärzte, medizinische Fachangestellte, Patientinnen und Patienten sowie Krankenkassen zukünftig von der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) profitieren. zukunft:hausarzt ist eine Initiative des Sächsischen Hausärzteverbands e.V.

Diskutieren Sie mit:


Simon92 am 25.10.2021
Die Abendsprechstunden sind mir wichtig.
Marco am 25.10.2021
ist definitiv ein Punkt. beeinflusst auch bei mir die Arztsuche
IZH-Team am 30.12.2021
Lieber Simon,
danke, dass Sie Ihre Meinung zu dem Thema mit uns teilen.
Viele Grüße
Ihr IZH-Team
Bene am 26.10.2021
Als mein Hausarzt letztes Jahr in den Ruhestand ging und ich ein gesundheitliches Problem hatte, musste ich kurzfristig einen neuen Arzt finden, was gar nicht so einfach war. Zum Glück gibt's mittlerweile Anbieter, wo man direkt nach freie Arztterminen in der Umgebung suchen kann, da wurde ich schnell fündig.
IZH-Team am 30.12.2021
Lieber Bene,
danke, dass Sie Ihre Erfahrungen teilen! Das hilft uns dabei, gemeinsam den Hausarztbesuch der Zukunft zu gestalten und hoffentlich die Umstände bald verbessern zu können.
Liebe Grüße & bleiben Sie gesund
Ihr IZH Team
Timo am 02.11.2021
Meine neue Hausärztin habe ich gefunden, in dem ich bei Google Maps geschaut habe, welche Ärzte bei mir in der Umgebung sind und diese dann abtelefoniert.
IZH-Team am 30.12.2021
Lieber Timo,
vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit uns teilen. Mit der Initiative zukunft:hausarzt wollen wir die hausärztliche Versorgung nachhaltig verbessern. Persönliche Erfahrungen und Feedback helfen uns dabei, wichtige Ansatzpunkte kennenzulernen.
Liebe Grüße
Ihr IZH-Team
Franzi am 07.12.2021
Doctolib war tatsächlich meine Rettung. Es gibt schon ne Menge Möglichkeiten einen Arzt zu finden. Allerdings gilt das natürlich vor allem in Städten…auf dem Land ist das mit der Arztsuche sicher immer schwieriger und mit viel Fahrerei verbunden…auch nicht immer für jeden möglich.
Miezi am 24.12.2021
Mir persönlich war wichtig, dass mein Hausarzt an der HZV (der Hausarztzentrierten Versorgung) teilnimmt. Das habe ich sofort bei meinem Arztwechsel gefragt, denn durch seine Teilnahme an der HZV kann er mir beispielsweise die große Gesundheitsuntersuchung (,,Check up 35") aller 2 Jahre schon anbieten. Ich muss bei ihm also nicht ganze 3 Jahre darauf warten. Ich bin noch jung. Prävention, eventuelle Krankheiten frühzeitig erkennen, das alles ist mir persönlich besonders wichtig, denn ich möchte gerne gut und lange leben.
Außerdem laufen bei HZV-Hausärzten automatisch alle Befunde besser zusammen für spätere Reha-oder Rentenanträge zum Beispiel. Man weiß ja nie, was noch kommen könnte. Sicher ist sicher.
Zudem unterstützt meine Teilnahme an der HZV nicht nur mich und meine Gesundheit, sondern auch meinen Hausarzt enorm. Er hat weniger Bürokratiewust durch ein vereinfachtes Abrechnungssystem mithilfe der HZV und kann sich somit nicht nur zeitlich, sondern auch ganz allgemein automatisch intensiver um mich kümmern. Was will ich mehr?
Die Teilnahme als Patientin an der Hausarztzentrierten Versorgung ist kostenlos für mich, für alle Patienten.
Die Krankenkassen freut es, denn sie möchten, dass ihre "Kunden", also man selbst als Patient, einen festen Hausarzt hat, was mir in einem kurzen HZV-Begrüßungsschreiben von meiner Kasse erfreut mitgeteilt wurde und Punkt. Ich hatte und habe also keinen einzigen zusätzlichen Aufwand dadurch. Wenn es läuft, dann läuft's.
Ich fühle mich bei meinem HZV-Arzt jedenfalls sehr sehr gut betreut.
Also unbedingt bei der Hausarztsuche am Telefon oder vor Ort mit anfragen, ob er/sie an der HZV teilnimmt, finde ich.
Übrigens: Die meisten von ihnen bieten im Rahmen der HZV sowieso Spätsprechstunden an ;-)
Nur mal so nebenbei als kleiner vorteilhafter Tipp am Rande aus Erfahrung von Patient zu Patient :-)
Liebe Grüße
IZH-Team am 29.12.2021
Liebe Miezi,
es ist schön zu hören, dass Sie so zufrieden mit Ihrem Hausarzt und der Hausarztentrierten Versorgung sind. Danke, dass Sie Ihre Erfahrungen teilen! Damit helfen Sie auch anderen Patientinnen und Patienten.
Liebe Grüße
Ihr IZH-Team
IZH-Team am 30.12.2021
Liebe Franzi,
danke, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen!
Damit helfen Sie auch anderen Patientinnen und Patienten.
Liebe Grüße
Ihr IZH-Team

Am meisten gelesen

Blogbeitrag

Hausarztsuche leicht gemacht

Blogbeitrag

Burn-out als Hausärztin oder Hausarzt

Interesse an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV)?

Dann rufen Sie uns an! Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr.

0351-83383 626

Hier beraten wir Sie gerne zu den HZV-Vollversorgungsverträgen.